Anmeldung
Anmeldung

Ein Präventionsprogramm

im Landkreis Nienburg

Schülerscout - Schülerhelfer*in - Juniorscout

Unterstützt und betreut durch...

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Kreisjugendring Nienburg e.V.
Landkreis Nienburg/Weser Fachbereich Jugend
communities that care

Das Programm

Unsere Kontaktdaten

Jana Jüttner / Madlien Horlbeck / i.V. z.Z. Johanna Mader (ohne Bild)
05021 967-759

Nicole Schuster
05021 9778-109

Simone Sommerfeld
05021 967-752

Peter Karaskiewicz
05021 967-758

Daniel Jahn
05021 9778-107

Über uns

Das Präventionsprogramm Schülerscout-Juniorscout-Schülerhelfer*in wird als Kooperation der Polizeiinspektion Nienburg, dem Kreisjugendring Nienburg e.V. und dem Fachbereich Jugend des Landkreises Nienburg unter dem Motto "Aufeinander achten - füreinander da sein" angeboten.

Alle drei Programmbausteine bauen für unterschiedliche Jahrgänge auf dem "peer-to-peer" Ansatz unter der Devise ansprechen, begleiten und unterstützen auf. Die in dem Programm ausgebildeten Schüler*innen werden in ihrer Schule für das soziale Miteinander eingesetzt.

Die Programme zeigen nach der Implementierung eine deutliche Verbesserung des Schulklimas, Problemlagen werden transparent und die Schüler*innen können durch die Übernahme von Verantwortung und ihrer stärkeren Einbindung in den Schulalltag einen persönlichen Gewinn aus dem Programm ziehen in Form eines stärkeren Selbstwertgefühls und dem Erleben von Selbstwirksamkeit.

Die Übernahme von Verantwortung kann laut Erfahrungen der Polizei eine Möglichkeit sein, um Problemlagen an Schulen zu reduzieren. Jugendstudien sehen in der Gruppe der Gleichaltrigen denjenigen Personenkreis mit dem größten Einfluss auf das soziale Verhalten von Jugendlichen.

Schülerscout

Schülerscout war der ursprüngliche Baustein und die Grundlage für das komplette Präventionsprogramm. Schüler*innen der 8.Klassen kümmern sich nach einer zweitägigen Ausbildung um Konflikte und das soziale Miteinander im Schulbereich. Das Programm "Schülerscout" wird an der Schule von einer Lehrkraft und - wenn vorhanden - gemeinsam mit der Schulsozialarbeit begleitet.

Schülerscouts

  • sind im Team tätig
  • erkennen konfliktträchtige Situationen
  • sprechen die betroffenen Personen altersgerecht an
  • suchen mit den Beteiligten nach Lösungen
  • holen sich in schwierigen Situationen Unterstützung
  • können aktiv sein auf dem Schulgelände, im Schulgebäude, auf dem Schulweg, im Bus

Schülerscout

Schülerscout war der ursprüngliche Baustein und die Grundlage für das komplette Präventionsprogramm. Schüler*innen der 8.Klassen kümmern sich nach einer zweitägigen Ausbildung um Konflikte und das soziale Miteinander im Schulbereich. Das Programm "Schülerscout" wird an der Schule von einer Lehrkraft und - wenn vorhanden - gemeinsam mit der Schulsozialarbeit begleitet.

Schülerscouts

  • sind im Team tätig
  • erkennen konfliktträchtige Situationen
  • sprechen die betroffenen Personen altersgerecht an
  • suchen mit den Beteiligten nach Lösungen
  • holen sich in schwierigen Situationen Unterstützung
  • können aktiv sein auf dem Schulgelände, im Schulgebäude, auf dem Schulweg, im Bus

Neuigkeiten

2. Koordinatorentreffen

Das 2. Koordinatorentreffen hat am 19.September stattgefunden. Die neuen Materialordner sind dort verteilt werden. Schulen, die dort nicht vertreten waren, bekommen die Ordner bei nächster Gelegenheit überreicht.

Alle in einem Boot - viertes Vernetzungstreffen der Schülerscouts im Landkreis Nienburg

Bereits zum vierten Mal luden der Kreisjugendring Nienburg e.V., das Präventionsteam der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg und der Fachdienst "Jugendarbeit und Sport" der Nienburger Kreisverwaltung kürzlich Schülerscouts von acht weiterführenden Schulen zu einem Vernetzungstreffen am Naturbadesee "Die Rolle" ein.

Aktuell sind an den acht beteiligten Schulen im Landkreis ca. 180 Schülerinnen und Schüler als Schülerscouts aktiv. 40 davon trafen sich nun zu dem jährlichen Treffen.

Weiterlesen

Schülerhelfer*in

Schülerhelfer*innen werden im 3.Jahrgang der Grundschulen an zwei Tagen ausgebildet. Durch vorbildhaftes Verhalten, mit Präsenz an Brennpunkten im Schulbereich und durch gezielte Ansprachen einzelner Schüler*innen helfen sie das soziale Klima in der Schule positiv zu beeinflussen. Das Programm "Schülerhelfer*in" wird an den Grundschulen von ein oder zwei Lehrkräften begleitet.

Schülerhelfer*innen

  • sind im Team tätig
  • erkennen konfliktträchtige Situationen
  • sprechen die betroffenen Personen altersgerecht an
  • suchen mit den Beteiligten nach Lösungen
  • holen sich in schwierigen Situationen Unterstützung

Schülerhelfer*in

Schülerhelfer*innen werden im 3.Jahrgang der Grundschulen an zwei Tagen ausgebildet. Durch vorbildhaftes Verhalten, mit Präsenz an Brennpunkten im Schulbereich und durch gezielte Ansprachen einzelner Schüler*innen helfen sie das soziale Klima in der Schule positiv zu beeinflussen. Das Programm "Schülerhelfer*in" wird an den Grundschulen von ein oder zwei Lehrkräften begleitet.

Schülerhelfer*innen

  • sind im Team tätig
  • erkennen konfliktträchtige Situationen
  • sprechen die betroffenen Personen altersgerecht an
  • suchen mit den Beteiligten nach Lösungen
  • holen sich in schwierigen Situationen Unterstützung

Neuigkeiten

Vernetzungstreffen 2019

Das diesjährige Vernetzungstreffen findet am 4. November im Nienburger Kulturwerk statt.

Juniorscout

Der Programmbaustein Juniorscout bildet Schüler*innen der zukünftigen 6.Klassen aus, damit diese nach den Sommerferien auf die frisch eingeschulten Schüler*innen der neuen 5.Klassen zugehen können. Sie bieten ihnen Orientierung und Begleitung nach dem Wechsel von der Grund- an die ihnen noch fremde weiterführende Schule. Die Juniorscouts stehen mit den älteren Schülerscouts an ihrer Schule im Kontakt und werden nach Möglichkeit von der gleichen Lehrkraft begeleitet.

Juniorscouts

  • sind im Team tätig
  • kennen die Gepflogenheiten an der Schule
  • sprechen aus eigener, noch frischer Erfahrung auf Augenhöhe mit den Schüler*innen
  • suchen mit den Beteiligten nach Lösungen
  • stehen auch mit den Klassenlehrer*innen des 5. Jahrgangs und mit den Schülerscouts im Kontakt und holen sich dort in schwierigen Situationen Unterstützung

Juniorscout

Der Programmbaustein Juniorscout bildet Schüler*innen der zukünftigen 6.Klassen aus, damit diese nach den Sommerferien auf die frisch eingeschulten Schüler*innen der neuen 5.Klassen zugehen können. Sie bieten ihnen Orientierung und Begleitung nach dem Wechsel von der Grund- an die ihnen noch fremde weiterführende Schule. Die Juniorscouts stehen mit den älteren Schülerscouts an ihrer Schule im Kontakt und werden nach Möglichkeit von der gleichen Lehrkraft begeleitet.

Juniorscouts

  • sind im Team tätig
  • kennen die Gepflogenheiten an der Schule
  • sprechen aus eigener, noch frischer Erfahrung auf Augenhöhe mit den Schüler*innen
  • suchen mit den Beteiligten nach Lösungen
  • stehen auch mit den Klassenlehrer*innen des 5. Jahrgangs und mit den Schülerscouts im Kontakt und holen sich dort in schwierigen Situationen Unterstützung

Neuigkeiten

Programmbaustein in der Erprobung

Am 29.April startete die Ausbildung der Juniorscouts an der Oberschule Steimbke. Mit diesem Probelauf soll die Lücke zwischen den Schülerhelfer*innen und den Schülerscouts geschlossen werden. Die für das Programm Juniorscouts ausgewählten Schüler*innen sind mit Freude und Eifer dabei, sich auf ihren Einsatz nach den Sommerferien vorzubereiten. Bis dahin sind zwei dreistündige Schulungseinheiten vorgesehen.

Kontakt

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.